Das Kinderfrühstück auf Gut-für-Wuppertal.de

Informieren und spenden: „Kinderfrühstück – lecker und lustig“ auf betterplace.org öffnen.

Liebe Geschwister und Freunde von Köbners Kirche,


ich grüße euch sehr herzlich und hoffe, dass ihr alle wohlauf seid!
„Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen“. (Galaterbrief 6, Vers 2)

Dies ist der Wochenspruch der kommenden Woche. Das klingt doch sehr schön, harmonisch und freundlich. Wenn da nicht das unbequeme Wort „Gesetz“ stünde. Gesetze zu erfüllen hört sich so streng, so formal an. Das mögen wir nicht. Mir fällt da als erstes der neue Bußgeldkatalog für Verkehrs’sünder' ein. Ein Gesetz nicht beachtet zu haben, löst doch gleich das Gefühl von Schuld und Versagen aus. Sind wir denn nicht durch die Erlösung durch Christus um die Erfüllung von Gesetzen und Vorschriften herumgekommen? Hat er nicht am Kreuz alles für uns vollbracht?

Alles das ist richtig. Aber Paulus bezieht sich hier auf ein Wort Jesu, der die Nächstenliebe zum größten Gebot, zur wichtigsten Aufgabe erklärt hat (Markusevangelium Kapitel 12, Verse 29+31; ein Zitat aus 3. Mose 19, Vers 18): "Das höchste Gebot ist das: »Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist der Herr allein. Das andere ist dies: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«. Es ist kein anderes Gebot größer als diese.“ 

Paulus geht es im Galaterbrief ja nicht in erster Linie darum, wie ‚man selig wird‘, indem man Gebote einhält, dass man sich keiner Verfehlungen schuldig macht. Paulus geht es vielmehr um die Beziehungen der Nachfolger Christi in den Gemeinden in Galatien untereinander. Wie sie sich untereinander wertschätzen, sich achten und helfen. Wie sie Freude und Leid, Schönes und Schweres und eben auch Lasten miteinander teilen und tragen. Auf diesem miteinander tragen liegt Gottes Segen.

Ich bin von Herzen dankbar, dass wir dieses miteinander tragen auch heute erleben. In unserer Gemeinde und darüber hinaus. Gerade jetzt in dieser ‚Corona-Zeit‘. Danke für alles Mittragen und Mithelfen. Danke für alles Anteil geben und Anteil nehmen. Danke für jedes Gebet und jedes gute Wort. Danke für jede praktische Hilfe. Behaltet euch gegenseitig im Blick und im Herzen.

Die Corona-Gefahr ist noch nicht vorbei. Darum betet bitte weiter mit uns
- für unsere Gemeinde, besonders für ältere und kranke Geschwister
- für alle Verantwortlichen in Kirchen und Gemeinden, Politik und Gesellschaft, dass sie weise und hilfreiche Entscheidungen treffen
- für alle Urlauber in den nun begonnenen Sommerferien, Eltern und Kinder, dass sie gesund bleiben


Lied des Tages: Gut, dass wir einander haben (Feiern & Loben Nr. 138)


Als Eingangspsalm für die Gottesdienste am heutigen Sonntag ist in der Perikopenordnung Psalm 42, Verse 2 bis 6 vorgeschlagen:

"Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir. Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott. Wann werde ich dahin kommen, dass ich Gottes Angesicht schaue? Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott? Daran will ich denken und ausschütten mein Herz bei mir selbst: wie ich einherzog in großer Schar, mit ihnen zu wallen zum Hause Gottes mit Frohlocken und Danken in der Schar derer, die da feiern. Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er mir hilft mit seinem Angesicht.“

Da kann ich nicht anders, als euch die vielleicht schönste Vertonung dieser Verse von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu empfehlen: 


Ich wünsche euch einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche. Bleibt bewahrt!

Herzliche Grüße

Helmut Hoffmann

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Neues Corporate Design: Vorlagen für Videoelemente

Der Bund teilte mit, dass man Videos im neuen Corporate Design auch gestalten kann. Vorlagen für verschiedene Videoelemente kann man hier herunterladen. Darunter findet Ihr Lower Thirds, also „Bauchbinden“, Intros und Senderlogos in unterschiedlichen Varianten. ...

31.07.2020


Tomás Mackey ist neuer BWA-Präsident

Während der ersten Online-Ratstagung des Baptistischen Weltbunds (BWA) wurde der Argentinier Tomás Mackey als neuer Präsident eingeführt. .

31.07.2020

Themenheft „gewagt! mündig leben“ erschienen

„Gewagt! mündig leben“ 2020 lautet der Titel eines neu erschienenen Materialbands zum Start in eine Themenreihe zum 500. Gedenken an den Beginn der Täuferbewegung 1525..

31.07.2020

Zum Seitenanfang