Das Kinderfrühstück auf Gut-für-Wuppertal.de

Informieren und spenden: „Kinderfrühstück – lecker und lustig“ auf betterplace.org öffnen.

"Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“ 

Liebe Geschwister und Freunde von Köbners Kirche,


mit dem Wochenspruch für die neue Woche aus Psalm 103, Vers 2 grüße ich euch sehr herzlich. 
 
Nichts im Lebens ist selbstverständlich. Wenn es mir schlecht geht, dann vergesse ich nur zu leicht, wie vieles mir schon geschenkt wurde. Geht es mir wieder gut, dann nehme ich das allzu oft als selbstverständlich hin. Da bringt mich der Wochenspruch aus Psalm 103 auf den Boden der Tatsachen zurück: Von Gott kommt mir alles Gute, und das will ich nicht vergessen, sondern mich dankbar daran erinnern und IHN dafür loben.Wer dankbar auf sein Leben blickt, der ist nicht nur glücklicher, der lebt auch in Gottes Geist. Der Geist, der es uns erlaubt, kindlich zu Gott zu beten und von ihm Gutes zu empfangen, weckt auch die Erinnerungen an die Wohltaten Gottes.
 
Gott zu loben und ihm für seine Wohltaten zu danken verändert unser Leben. Im Neuen Testament finden wir Beispiele für solche Veränderungen: Der geheilte Aussätzige, der Jesus für seine Heilung dankt und zum Lob Gottes kommt. Zachäus, in dessen Leben Jesus kommt und es von Grund auf erneuert.
 
Auch wir werden verändert, wenn wir unseren Blick und unsere Gedanken auf die guten Taten Gottes in unserem Leben richten. Mir fällt das nicht immer leicht. Schwierigkeiten, Krankheit, Ängste und Nöte sind dann ja nicht einfach weg. Aber meine Einstellung zum Leben verändert sich, wird positiver, hoffnungsvoll. Durch das Lob Gottes und das Erinnern an all das Gute, das ich von ihm empfangen habe, ändert sich auch mein Leben zum Besseren.
 
Lasst euch von David, dem Beter des Psalms, anstecken. Lobt Gott und erinnert euch an alles Gute, das er euch getan hat!


Lied des Tages: Lobet den Herren, alle, die ihn ehren (Feiern & Loben Nr. 460)
 
Lobet den Herrn, alle Heiden (J.S. Bach): https://www.youtube.com/watch?v=44b-socZZNQ
 
Herzliche Grüße und Segenswünsche,
Helmut Hoffmann 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken in Gottesdiensten

Maskenpflicht Nach der Corona Verordnung NRW ist das Tragen von medizinischen Masken ab dem 25. Februar 2021 auch in Präsenzgottesdiensten verpflichtend vorgeschrieben. Welche Arten sind gemeint? OP-Masken, Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 mit CE Zeichen! Die entsprechende neue Corona Verodnung könnt ihr hier einsehen: {jd_file file==337} Durch den Beschluss der Bundes- und Länderregierungen am 19.01. ...

22.01.2021


„Konkretes Handeln am Nächsten und Wachsen im Geist“

Mit dem zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen ist in Hamburg das Jahr der Ökumene 2021/2022 eröffnet worden. .

24.01.2021

Video ausgezeichnet

Die EFG Heidelberg hat mit einem Rap-Video den dritten Platz beim Heidelberger Integrationspreis belegt. .

10.12.2020

Zum Seitenanfang