Das Kinderfrühstück auf Gut-für-Wuppertal.de

Informieren und spenden: „Kinderfrühstück – lecker und lustig“ auf betterplace.org öffnen.
Liebe Geschwister und Freunde von Köbners Kirche,

ich grüße euch herzlich am heutigen Vierten Advent mit dem Wochenspruch für die Weihnachtswoche:

„Freuet euch in dem Herrn allewege. Und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe.“ (Philipper 4,4.5b)

Der Herr ist nahe - diese tröstende und ermutigende Zusage des Wochenspruchs aus dem Philipperbrief möchte ich euch heute ganz besonders zurufen und ins Herz hineinsprechen. Bei allen Hindernissen und Beschwernissen in diesen Tagen und Wochen wollen wir doch das Wichtigste nicht aus den Augen verlieren: Dass unser Herr kommt. Und dass der Advent, die Zeit der Erwartung seines Kommens, uns ganz besonders daran erinnert. Das ist wichtiger als alle Tagesmeldungen unserer heutigen Zeit, wichtiger als alle Kontaktbeschränkungen, wiegt schwerer als alle Lockdowns und was immer uns sonst noch beschäftigt und bedrängt: Der Herr ist nahe! Darum: Freut euch in dem Herrn!

Freude kann schön machen. Sonst eher unauffällige Menschen fangen an zu leuchten, wenn sie sich auf etwas freuen: Junge Mütter, die wie Maria ein Kind erwarten, Verliebte, die sich auf den geliebten Menschen freuen. Von überstrahlender und verändernder Freude ist auch im Advent und zu Weihnachten die Rede. Der Herr ist nah! Diese Nachricht kann man nicht für sich behalten. Wie Sarah, der im hohen Alter ein Sohn verheißen wurde und wie Maria, die Gott lobt, weil er Niedrige erhöht und Mächtige vom Thron stößt, können auch wir uns anstecken lassen von der Freue über Gottes Ja zu uns und zur ganzen Welt.

Große Freude verkündet auch der Engel den Hirten auf dem Feld bei Bethlehem: „Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.“ (Lukas 2,10b.11)

Lasst euch anstecken von dieser großen Freude in der Weihnachtszeit: Dass Christus in die Welt gekommen ist für jede und jeden von uns, für alle Menschen, die sein Heil und seine Liebe annehmen.

Lied des Tages: Tochter Zion, freue dich! (Feuern & Loben Nr. 187)

Ein Ausschnitt aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Kantorei Barmen-Gemarke am 23.12.2018 in der Oberbarmer Immanuelskirche:

An Heiligabend findet wie gewohnt um 16:00 Uhr unsere Christvesper statt. Herzliche Einladung!

Die Gottesdienste am 27.12.2020 und 03.01.2021 fallen aus. Der nächste Sonntagsgottesdienst ist am 10.01.2021 um 10:00 Uhr.

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünscht

Helmut Hoffmann

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken in Gottesdiensten

Maskenpflicht Nach der Corona Verordnung NRW ist das Tragen von medizinischen Masken ab dem 25. Februar 2021 auch in Präsenzgottesdiensten verpflichtend vorgeschrieben. Welche Arten sind gemeint? OP-Masken, Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 mit CE Zeichen! Die entsprechende neue Corona Verodnung könnt ihr hier einsehen: {jd_file file==337} Durch den Beschluss der Bundes- und Länderregierungen am 19.01. ...

22.01.2021


„Konkretes Handeln am Nächsten und Wachsen im Geist“

Mit dem zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen ist in Hamburg das Jahr der Ökumene 2021/2022 eröffnet worden. .

24.01.2021

Video ausgezeichnet

Die EFG Heidelberg hat mit einem Rap-Video den dritten Platz beim Heidelberger Integrationspreis belegt. .

10.12.2020

Zum Seitenanfang