Das Kinderfrühstück auf Gut-für-Wuppertal.de

Informieren und spenden: „Kinderfrühstück – lecker und lustig“ auf betterplace.org öffnen.

Liebe Geschwister und Freunde von Köbners Kirche,


herzlich grüße ich euch am heutigen Sonntag Jubilate – „Jubelt!" 
Jubilate ist der Sonntag der Neuschöpfung:
Erinnerung an die erste Schöpfungsgeschichte, 
Jubel über die Auferstehung als Neuschöpfung, 
Hoffnung auf den verheißenen neuen Himmel und die neue Erde.
Sicher, vielen ist gerade nicht zum Jubeln zumute. Trotzdem möchte ich euren Blick heute gerne auf die Zeichen der Hoffnung und der Freude lenken: Auf das Erblühen der Natur im Frühling. Auf die Auferstehung Jesu von den Toten - schließlich liegt Ostern gerade erst drei Wochen zurück! Auf Kontakte, die gerade jetzt und unter erschwerten Bedingungen neu oder wieder entstehen. Auf den Erfindungsreichtum, wie Menschen trotz der persönlichen Kontaktbeschränkungen z.B. durch das Telefon, Mails, Online-Konferenzen, You Tube, Face Time, Skype, Fernsehgottesdienste u.v.m. in Verbindung bleiben. Auf Gesten des Anteil Nehmens und des Anteil Gebens untereinander. Das alles sind Zeichen der Hoffnung und Grund zur Freude!
Meines Wissens ist bisher keiner von euch an Covid-19 erkrankt - ein Grund zur Dankbarkeit, zur Freude und zum Jubeln über Gottes Güte!
Der heutige Perikopentext handelt von der Kraft des Glaubens:
Wer glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist aus Gott geboren; und wer den liebt, der ihn geboren hat, der liebt auch den, der aus ihm geboren ist. Daran erkennen wir, dass wir Gottes Kinder lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote halten. Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer. Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. (1. Johannesbrief 5, 1-4)
Ich wünsche euch allen solchen festen Glauben, Zuversicht und Vertrauen auf Gottes Liebe und Hilfe.
Lied des Tages: Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren (Feiern & Loben 55). Lest alle fünf Strophen, es lohnt sich!
Bitte betet weiter
- für unsere Gemeinde und unsere Stadt, dass Gott uns erhält und weiter seine „Flügel über uns breitet“
- für alle Erkrankten, Leidenden und Sterbenden, dass sie Hilfe und Trost erfahren
- für alle, die unsere Gesundheitsversorgung und unsere Gesellschaft aufrecht erhalten
- für alle ErzieherInnen, LehrerInnen und SchulleiterInnen
- für Politiker und Verantwortliche in unserem Land und weltweit, dass sie weise Entscheidungen treffen.
Ab wann in Köbners Kirche wieder Gottesdienste stattfinden können, ist noch offen. Nach den Entscheidungen der Bundesregierung und den Beratungen mit den Spitzengremien der Religionsgemeinschaften gibt es zwar Richtlinien, unter welchen Sicherheitsvorkehrungen und mit welchen Einschränkungen in der Zukunft Gottesdienste wieder erlaubt werden. Eine Konkretisierung auf Länderebene steht aber noch aus. Wir werden auch als Gemeindeleitung (virtuell) darüber beraten und euch informieren. Bitte habt noch etwas Geduld, bleibt fröhlich in der Hoffnung, beharrlich im Gebet und jubelt über Gottes Güte!
Herzliche Grüße und Segenswünsche
Helmut Hoffmann

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Einladung - Online-Seminar 13.06.2020

Thomas Klammt, Referent für Integration und Fortbildung des Bundes, lädt herzlich ein zum ersten Online-Seminar der Akademie Elstal für farsisprachige Mitarbeiter/innen. Am Samstag, 13. Juni, 11-16 Uhr, werden wir vier Vorträge zum Thema „Gemeinde – Kirche – Reich Gottes“ und Gesprächsmöglichkeit dazu anbieten. Wer sich bis 10.06.

27.05.2020


Im Himmel wird regiert

Unter dem Thema „Unser Glaube hat Zukunft!“ veranstaltete der BEFG am Himmelfahrtstag ein Online-Angebot mit Gottesdienst, Impulsreferat und Podiumsdiskussion..

22.05.2020

Zum Seitenanfang