Hier gibt es die Buchempfehlung von 2/2017 noch einmal zum Nachlesen.

 

 

Body, Spirit, Soul - Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und sind untrennbar miteinander verbunden. Oft konzentrieren wir uns auf die äußerlichen Aspekte, besonders das Aussehen und die Gesundheit. Doch nur, wenn wir einen starken Geist entwickeln und unsere Seele Frieden findet, werden wir erfüllt, zufrieden und glücklich sein.
Zwei Pastorenfrauen erzählen wie bei einem Plausch zwischen Freundinnen, was ihnen geholfen hat, ganzheitlich leichter zu leben. Sie berichten, wie sie den Sinn des Lebens bei Gott gefunden haben und zeigen, wie wir mit uns selbst und anderen ins Reine kommen können.
 
"In diesem Buch lernt man, wie man einen Stier besiegt, aber auch den inneren Schweinehund bekämpft und den Elefant im Porzellanladen bändigt. Ein hilfreiches, berührendes und ermutigendes Buch!"
Ellen Nieswiodek-Martin, Chefredakteurin der Zeitschrift "Lydia"
 
Das Buch ist für Männer und Frauen gleichermaßen interessant und wie immer an unserem Büchertisch erhältlich!

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Stilletag am 8. Dezember 2018 in der EFG Bochum-Linden – Ein Rückblick und eine Einladung

2018 stilletag gruppeEinen ganzen Tag lang Schweigen, nichts sagen! Wer mich kennt, weiß, wie schwer das für mich ist. Eine Auszeit jetzt, wo doch noch so viel zu tun ist? Und wird es dann nicht verdammt laut in mir… und es kommen Dinge hoch oder Gott sagt etwas zu mir, das ich so gar nicht hören will und in meinem Alltag erfolgreich unterdrücke? Und mit 40 Teilnehmer*innen, wie soll da Ruhe und Stille einkehren?Da war aber auch noch eine andere Stimme in mir, ein tiefes Bedürfnis und Verlangen, mich von Gott berühren und Ihn zu mir sprechen zu lassen.

22.12.2018


Bunt zusammenwachsen

Präsidium und Bereichsleiter des BEFG haben bei einem Klausurtag die Entwicklung des Bundes im Blick auf die Internationalität der Gemeinden besprochen..

16.01.2019

Zum Seitenanfang